SCHIRMHERRSCHAFTEN

Das Deutsch-Russische Sozialforum im Rahmen des Petersburger Dialogs übernimmt auf Antrag Schirmherrschaften über soziale Ereignisse und Vorhaben in Russland oder Deutschland. Folgende Voraussetzungen sollten erfüllt sein:
  • das Thema des Ereignisses / Vorhabens sollte zu den ausgewiesenen Themen praktischer Sozialarbeit passen, denen sich das Sozialforum widmet;
  • das Ereignis / Vorhaben sollte in der Regel im deutsch-russischen Kontext stehen oder
  • das Ereignis / Vorhaben sollte von einem Initiator oder Koordinator des Sozialforums persönlich (mit-) organisiert werden.

In der Regel wird eine Schirmherrschaft des Sozialforums ausgesprochen.

Für besondere Ereignisse von hoher überregionaler oder von internationaler Bedeutung mit deutscher und russischer Beteiligung ist eine persönliches Patronat der Schirmherren des Sozialforums (Botschafter a.D. Ernst-Jörg von Studnitz und Präsidentenberater Michail Fedotov) oder ein Patronat der Co-Koordinatoren der Arbeitsgruppe "Zivilgesellschaft" des Petersburger Dialogs (MdB Andreas Schockenhoff und Präsidentenberater Michail Fedotov) möglich. Auch solche Schirmherrschaften finden im Rahmen des Sozialforums statt, das auf seiner Webseite darüber berichtet.

Alle Anträge zur Übernahme einer Schirmherrschaft werden an die Initiatoren des Sozialforums gerichtet, die auch weitere Auskünfte geben.

Über eine Schirmherrschaft des Sozialforums entscheiden die Initiatoren des Landes, in dem das Ereignis stattfindet, gemeinsam mit den Koordinatoren des jeweiligen Themenbereiches. Über ein Patronat der Schirmherren des Sozialforums oder der Co-Koordinatoren der AG "Zivilgesellschaft" entscheiden diese selbst.