INKLUSION

INKLUSIVE SCHULBILDUNG – FACHWISSENSCHAFTLICHER DISKURS
 
 
Koordinatoren:
Dr. Tamara Isaeva,     tn_isaeva/at/mail.ru   
Dr. Thomas Maschke,     dr.thomas.maschke/at/kasparhauserschule.de
 



UMSETZUNGSSCHRITTE
 
1. Fachliteratur
  • Sichtung der speyifischen Fachliteratur auf deutscher und russischer Seite
  • Vorstellung der ausgewählten Bücher / Aufsätze für die Kollegen (aus dem anderen Land)
a) exakte bibliographische Angaben nach internationalem Standart
b) kurze Inhaltsangabe des Werkes
c) kurze Begründung der Auswahl
  • gemeinsame Entscheidung der Verantwortlichen über eine Empfehlung auf der Homepage des Sozialforums
  • Erstellung einer Liste der jeweils in die andere Sprache zu übersetzenden Fachliteratur
  • Entscheidung über die Umsetzung (Herausgeberschaft der Reihe, Reihenfolge der Publikationen
  • Ggf. weitere Partner einbinden (z.B. Universitäten), Verlagssuche, Finanzierung

2. Forum wissenschaftlicher Diskurs

  • Durchführung eines deutsch-russischen Kolloquiums an der Moskauer staatlichen humanistischen Sholochov-Universität (sonderpädagogische Fakultät) zum Austausch des jeweiligen Forschungs- und Umsetzungsstandes in den beiden Ländern
  • Einladung deutscher und russischer Referenten
  • Partner für Finanzierung akquirieren (ggf. Bildungsministerium oder Institutionen wie inclusion international)
  • Zweisprachige Publiktation vorbereiten (s.o.: in der dann bestehenden Publikationsreihe)
3. Weiterführung des Diskurses auf der Webseite des Sozialforums
 
4. Organisation von Praktika im Bereich Inklusiver Schulbildung für
    junge Fachleute im jeweils anderen Land
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die o.a. Koordinatoren dieses Projekts.